Touch the Model

Meine Serie, endlich ist sie online gegangen!

Lange habe ich gewartet, um erst mal ein paar Bilder zu sammeln, denn eine Serie besteht ja im Normalfall nicht nur aus 2-3 Bildern.

Wie ich auf die Idee gekommen bin meine Models anzufassen?
– Keine Ahnung 😀
Ich hab hin und wieder aehnliche Bilder bei anderen Fotografen gesehen, allerdings nie bei Fotografinnen. Deshalb setze ich da jetzt mal ein Zeichen damit.

Warum? Ich denke mir immer wieder, dass Fotografen fuer alles Moegliche gefeiert werden, was mit nackter Haut bei Frauen zu tun hat und das geht mir echt auf den Senkel! Egal ob da Sinn hinter dem Bild ist oder die Qualitaet stimmt oder eben auch nicht.
Ich will hier jetzt nichts ueber Emanzipation, Gleichberechtigung oder Aehnliches sprechen ^^ Aber mal ehrlich, seht ihr das nicht auch?
SEX SELLS und am Besten, wenn es von einem Mann produziert wurde. Traurig aber wahr. 

Einige denken sich jetzt wahrscheinlich „ehm was macht sie denn mit den Bildern? Ist doch das Selbe“ ^^ Ja, quasi ist das echt das Selbe, trotztem aber auch wieder nicht. Ich bin eine Frau.

Ob euch die Bilder zusagen oder nicht muesst ihr dann letzten Endes entscheiden.

Was ich oft gehoert habe, wenn ich meine „Touch the Model“ Bilder gemacht habe: „Wenn ich als Mann das machen wuere, bekaeme ich jetzt eine Ohrfeige“ 😀  „Mich wuerde das Model niemals an sich ran lassen“ etc.
Darueber kann ich nur lachen. Natuerlich frage ich die Maedels vorher ob sie da ueberhaupt Lust drauf haben und erst dann wird getoucht ^^ Ein Nein gab es zwar bisher noch nicht aber ich denke das kommt auch noch 🙂

Demnaechst moechte ich noch weiter gehen und evtl. auch etwas verspielter vorgehen. UND NEIN, ich stehe nicht auf Frauen 😛

Viel Spass mit den Bildern 🙂

[unitegallery touchthemodel]

9 Gedanken zu “Touch the Model”

  1. Hi Lisa ✌🏼

    Ich bin gerade auf deine Arbeit aufmerksam geworden und wollte dir für die tollen Ergebnisse danken.
    Finde deine Idee tollen und gebe dir recht in dieser Umsetzung sieht man sowas nicht bzw nicht oft 😇

    Super Arbeit 👌🏼

    LG Rene

  2. Die Bilder und deren Bearbeitung sind schon gut, trotzdem empfinde ich es als blöden Trend. Gefällt mir gar nicht.

    Das Model wird so immer mehr zur sexuellen Ware. Aber okay, jeder wie er mag. Ich finde es halt bedenklich, wenn im „realen“ Leben Frauen mit Aktionen wie „Eine Armlänge Abstand“, „No Means No“ oder #MeToo-Kampagnen gegen sexuelle Belästigung kämpfen müssen.

    Ich finde, hier wird einfach ein falsches Zeichen zur falschen Zeit gesetzt.

    1. Danke dir Matthias für deine Kritik!
      Du magst da evtl. Recht haben, bzw ich streite das nicht ab. Die Message geht noch weiter, da gehe ich mehr darauf ein. Wobei die MeeToo Sache etc, da halte ich mich strikt raus, darauf werde ich denke ich nicht eingehen. Es wird um Frauen gehen, die diese Erfahrungen mit Männern gemacht haben. Ich werde von positiven sowie negativen Erfahrungen berichten, denn es gibt beide Seiten 🙂

  3. Hallo Lisa,
    Du hast mit Deinen Model eine sehr emotionale, schöne und auch kontroverse Serie geschaffen.
    Kontrovers, da das Anfassen von Model durch den männlichen Fotografen ( kommt ja leider vor ) ein absolutes NoGo für mich ist, nicht mal um eine Harrsträhne anders zu legen. (ausser das Model will das selbst und fordert mich dazu auf).
    Da Du selbst eine Frau bist, ist die Wirkung für mich eine ganz andere.
    Die Fotos erhalten dadurch eine sehr sinnliche, teilweise sehr feine erotische Note ohne eben plump, sexistisch o.ä. zu wirken.
    Trotzdem kann die Botschaft missverstanden werden, gerade von den Fotografen die das Anfassen von Model als normal ansehen. Es geht also auch in gewisser Weise eine falsche Botschaft, wenn ich übertreiben wollte würd ich es Gefahr nennen, hiervon aus.
    Ich hoffe das alle Betrachter die eigentliche Bildidee und Botschaft richtig verstehen.
    Trotz aller Bedenken bewundernswerte Werke die Deine Model zusammen mit Dir geschaffen haben.
    Schöne Grüsse Gregor

    1. Danke dir Gregor, du hast da vollkommen Recht. Von einigen wurde es dann doch etwas falsch aufgenommen aber die konnte ich bisher an nur einer Hand aufzählen 🙂
      Mir ist durchaus bewusst, dass das hier einige Diskussionen aufwirft aber genau das war auch mein Gedanke dahinter 🙂
      In meinem nächsten Beitrag gehe ich dann mehr darauf ein, ein paar Sätze, die du geschrieben hast, höre ich auch von vielen anderen bezüglich das Model beim Shooting anfassen, sei es eine Strähne weg machen oder eine Falte aus dem Kleid entfernen…. Männer haben es nicht leicht machen es sich aber oft ^^

  4. Mega Lisa! Einfach Mega 🙂 Also die Fotos und die Aktion als solches.

    Für mich wäre das als Fotograf zwar nix (nackte Haut kommt bei mir nicht vor die Kamera) aber so hat ja jeder sein „Metier“.

    Weiter so und bin schon auf die nächsten Fotos gespannt.

    Vielleicht bis zum nächsten Event 😉 Würde mich freuen dich mal wieder zu sehen (um dann mal ein wenig zu quatschen, hatten wir / ich bislang leider nicht die Zeit).

    stay happy
    Pat

    1. Ui, danke dir das freut mich sehr zu hören. 🙂
      Ja bestimmt sehen wir uns wieder auf einem EVENT, der Liebe Stefan lädt mich ja immer direkt ein, so verpasse ich nichts 🙂

  5. Die Bilderserie ist der Hammer!!! Sex sells leider viel zu viel, da bin ich ganz deiner Meinung. Dennoch sind deine Bilder im Gesamten eine Wucht und nicht nur weil sie sinnlich oder erotisch sind. Über Geschmack lässt sich ja streiten….aber mir gefallen sie total gut.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.